Jugend des GZG forscht erfolgreich

Am diesjährigen Regionalwettbewerb von "Jugend forscht", der am 22. Februar im Dorniermuseum stattgefunden hat, haben insgesamt fünf Schülerinnen und Schüler des GZG mit drei Projekten teilgenommen. In der Kategorie "Schüler experimentieren" (14 Jahre und jünger) haben Jana Carl und Carlo Kübler, beide aus der Klasse 6a, mit ihrem Projekt "Flüssig-Dünger aus Holzasche" einen sehr erfreulichen zweiten Platz im Fachgebiet "Biologie" erreicht. In der gleichen Kategorie konnten Gero Hess und Ben Schiedner, beide aus der Klasse 7e, mit ihrem Projekt "Umlaufseilbahn für Friedrichshafen" einen dritten Platz und einen Sonderpreis im Fachgebiet "Geo- und Raumwissenschaften" erhalten. In der Kategorie Jugend forscht hat Tjark Tiwary aus der K1 sein spannendes Projekt "Schools conn@cted - WLAN-Richtfunk" im Fachgebiet "Technik" vorgestellt.

Unsere Kooperationspartner