Preisverleihung am GZG

Namen zum Foto "Preisverleihung Wettbewerb des Landtags":
obere Reihe, von links: Landtagsabgeordneter Klaus Hoher (FDP), Lehrer Tilman Bechthold-Hengelhaupt

mittlere Reihe, von links: Theresa Pfanner, Annika Paust, Julia Naumann, Lena Oughidni

untere Reihe: Julia Herkorn, Indira Gegusch, Adrian Hahn.

Auf dem Bild fehlen Susanne Feidel und Pia Speckle (die ebenfalls einen Preis gewonnen hat).

Preisverleihung für den Schülerwettbewerb des Landtags am GZG

Wie hat eigentlich die Kommunikation zwischen Politik und Bürgerinnen und Bürgern in den Zeiten der Corona-Krise funktioniert? Und werden wir bald mit Robotern zusammenleben, die vielleicht Aufgaben in der Pflege alter Menschen übernehmen? Was ist eigentlich eine Briefkastenfirma und wie vermeiden manche Steuerzahler mit solchen Firmen, ihre Steuern an den Staat zu zahlen? Was können wir tun, damit wir nicht zu Opfern von Fake News werden? Das Gemeinsame dieser vier Fragen besteht darin, dass Schülerinnen und Schüler des Seminarkurses „Kommunikation“ am GZG (Klasse 11) mit Aufsätzen zu diesen Themen Preise beim Schülerwettbewerb des Landtags gewonnen haben. Zwei zweite Preise gingen an Pia Speckle bzw. Adrian Hahn, zwei dritte Preise an Julia Hertkorn bzw. Indira Gegusch. Die Preise wurden am 11. Juni im Rahmen einer Feier auf dem Schulhof unter den geltenden Hygienebedingungen durch den Landtagsabgeordneten Klaus Hoher (FDP) verliehen. Sowohl der Landtagsabgeordnete als auch der Schulleiter, Axel Ferdinand, hoben in ihren Ansprachen hervor, wie wichtig und wertvoll es ist, dass die Schülerinnen und Schüler sich engagiert und kritisch mit politischen Fragen befassen. Der Schulleiter erwähnte auch die Schülerin Lena Oughidni lobend, die beim Wettbewerb für deutsche Sprache und Literatur einen Preis gewonnen hat, über diesen Preis wurde auf der Homepage des GZG (siehe hier), aber auch auf den Lokalseiten von Schwäbischer Zeitung und Südkurier berichtet.

Unsere Kooperationspartner