Buchempfehlung der 6b

Bild: Daniel Shurygin         

Die Klasse 6b hat zusammen mit ihrer Deutschlehrerin Frau Mayer das Buch „Wunder“ von Raquel Palacio gelesen. Hierbei war eine Aufgabe, eine Buchempfehlung zu verfassen, von denen hier die Empfehlungen von Emilia Giannetta, Natalie Wellmann und Tristan Daiber zu lesen sind.  

Buchempfehlung 1

Hallo ihr alle, die auf dem Graf-Zeppelin-Gymnasium sind, sicherlich habt ihr bemerkt, dass einige auf unserer Schule immer so ein Buch lesen mit der Aufschrift „Wunder“. Falls ihr euch jetzt denkt: „Boh, das ist bestimmt öde!“, nein, ist es nicht, im Gegensatz. Ich kann euch dieses Buch nur weiterempfehlen. Es ist lustig, spannend und naja, an manchen Stellen auch etwas traurig. Doch schließlich wird alles gut. Also im Buch. Für alle, die, wie ich, ein bisschen mehr Selbstvertrauen brauchen, ist Auggie das beste Beispiel. Nicht zögern, lesen! Also los! Viel Spaß beim Lachen, Weinen und Fingernägel abknabbern!

Buchempfehlung 2

Für mich ein super Buch, total lesenswert! Ich empfehle dieses Buch aber nicht zu früh, da die zehnjährige Hauptperson unter einer genetischen Erkrankung leidet. Vielleicht mögen das nicht alle Kinder. Ansonsten ist die Geschichte sehr spannend. Es wird erzählt, wie August auf eine neue Schule kommt, Freunde findet und zahlreiche Abenteuer erlebt, wie zum Beispiel auf dem Schulausflug.

Im Roman geschehen aber auch traurige Ereignisse: die Hündin Daisy stirbt und August muss mit den Beleidigungen der Mitschüler klarkommen.

Buchempfehlung 3

„Wunder“ ist ein wunderbares Buch. August- die Hauptperson- hat eine Anomalie im Gesicht. Er wurde wegen vielen Operationen pro Jahr bisher zu Hause unterrichtet und hat wenig enge Freunde, sein bester Freund, Christopher, ist weggezogen, ihn sieht er nur selten. Nach langem Überlegen der Eltern geht er nun in die Schule und wird dort viele neue wichtige Erfahrungen machen...

Das Buch wird aus sechs Sichten erzählt. Allerdings wird auch das Schuljahr von Via, Augusts Schwester, geschrieben. Das Buch hat viele Hochs und Tiefs und ist sehr berührend und erhält sogar den Jugendliteraturpreis, den es echt verdient hat. Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie das Meisterwerk von Raquel J. Palacio.

Unsere Kooperationspartner