Aktuelles im Schulalltag

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Für den Schulbetrieb ab dem 4. April 2022 werden folgende Regeln gelten: 

  • Maskenpflicht entfällt 

Auf dem gesamten Schulgelände und bei Schulveranstaltungen gibt es keine Maskenpflicht mehr. Die Maske ist neben dem Impfen der wirksamste Schutz. Deswegen ist es selbstverständlich auch jetzt noch zu empfehlen, die Maske freiwillig zu nutzen, gerade im Hinblick auf das aktuelle Infektionsgeschehen. 

  • Testpflicht gilt bis zu den Osterferien unverändert fort 

Schülerinnen und Schüler sind weiterhin zweimal pro Woche und die Beschäftigten an jedem Präsenztag zu testen. Weiterhin von der Testpflicht ausgenommen sind quarantänebefreite Personen, denen zwei freiwillige Tests pro Woche angeboten werden.

In der Schule positiv getestete Schüler*innen müssen, solange sie sich noch im Schulhaus befinden (i.d.Regel bis zur Abholung durch die Eltern) eine FFP2-Maske tragen. 

  • Umgang mit Coronainfektionen in der Klasse oder Lerngruppe 

Bei einem Infektionsfall in einer Klasse, Lern- oder Betreuungsgruppe, gelten keine Kontaktbeschränkungen mehr. Sowohl die fünftägige „Kohortenpflicht“ als auch die Kontaktbeschränkungen im Sport- und Musikunterricht entfallen, eine Teilnahme an AGs ist wieder möglich. 

  • Hygienevorgaben, Lüften und Abstand 

Wir empfehlen dringend, die bisherigen Hygieneregeln (u.a. Handdesinfektion) und die Vorgaben zum regelmäßigen Lüften weiterhin konsequent zu beachten. Soweit die örtlichen Verhältnisse es zulassen, ist nach Möglichkeit ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Die bisherigen besonderen Hygienevorgaben für den Unterricht in Gesang und an Blasinstrumenten sind nicht mehr verpflichtend. 

  • Zutritts- und Teilnahmeverbote 

Das Zutritts- und Teilnahmeverbot ist künftig auf Personen begrenzt, die der Testpflicht nicht nachkommen. Selbstverständlich haben auch absonderungspflichtige Personen weiterhin keinen Zutritt zur Schule.

Bei weiteren Fragen zu Quarantäne- oder Absonderungsregelungen, können Sie auf dieser Seite des Kultusministeriums alle wichtigen Informationen lesen oder Sie wenden sich an das Gesundheitsamt Friedrichshafen. 

Noch eine Bitte:  Melden Sie es uns auf jeden Fall, wenn sich Ihr Kind infiziert hat. Ansonsten wird es nicht in die Liste zum Homeschooling aufgenommen. Solange Ihr Kind Symptome hat und krank ist, soll es daran aber nicht teilnehmen (bitte teilen Sie uns auch das mit), sondern erstmal gesund werden.

Beibehalten werden wir weiterhin,  dass die erste große Pause von allen im Freien verbracht wird! 

Weitere Informationen zu eventuell verpassten Klassenarbeiten oder Klausuren, weil Ihr Kind im Zusammenhang mit Corona länger zuhause bleiben muss oder zum Testen in der Schule können Sie hier nachlesen.

Außerdem gilt: Sollte ein Kind krank sein oder nach Rückkehr aus dem Urlaub in eine vorgeschriebene Quarantäne müssen, ist eine Teilnahme am Unterricht über BigBlueButton nicht möglich. Die fehlenden Unterrichtsmaterialien und –inhalte werden, wie auch sonst bei krankheitsbedingtem Fehlen, über die Mitschüler*innen mitgebracht bzw. kommuniziert. 

Weitere wichtige Informationen können hier nachgelesen werden:

Elternbriefe:

Unterrichts- und Hygienehinweise:

Formulare und Hinweise

Hier kommen Sie/ kommt ihr direkt auf die Lernplattform Moodle sowie auf die Seite des Kultusministeriums mit weiteren Informationen zu Unterricht und Schule unter Pandemiebedingungen.

Unsere Kooperationspartner