Die Freiwilligenbörse am GZG

NEU ab dem SCHULJAHR 2019/2020 – koordiniert durch die SMV und Frau Rebekka Schnell

GZG – Freiwilligenbörse

Unser Ziel

»Mein Engagement zeigt mir, wie wichtig es ist, sich für andere einzusetzen und nicht nur an seine eigenen Bedürfnisse zu denken. Wir sind es, die durch Engagement unsere gemeinsame Zukunft ändern können.«

Sara Nuru, Model

Ganz im Sinne der Äußerung von Sara Nuru, ist die Intention der GZG - Freiwilligenbörse, dass ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, durch euer Engagement und eure Arbeit zu Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt in der Gesellschaft beitragt. Dadurch, dass ihr an den jeweiligen Praktikumsstelle euch positiv und tatkräftig einbringt und interessante Erfahrungen sammelt, wird sich euer Blick auf die Lebenswirklichkeiten weiten und ggf. euch auch eine Berufsorientierung ermöglichen. Idealerweise werdet ihr dieses Engagement dann auch in eurem Erwachsenenleben fortführen. 

Was bietet die GZG-Freiwilligenbörse?

Die GZG-Freiwilligenbörse eröffnet allen engagierten Schülerinnen und Schülern ab Klasse 8 die Möglichkeit, sich in Projekten ehrenamtlich zu engagieren.

Die Einsatzmöglichkeiten liegen im sozialen, ökologischen und ökonomischen Bereich.

Wie bewerbe ich mich?

Bei Interesse an einem ehrenamtlichen Engagement schaust du dir die Liste der GZG-Freiwilligenbörse an und, da die GZG-Freiwilligenbörse freundlicherweise mit der Freiwilligenbörse der Stadt Friedrichshafen kooperieren darf, auch die der Stadt Friedrichshafen. Die Homepage der Freiwilligenbörse der Stadt Friedrichshafen findest du hier:

https://www.friedrichshafen.de/buerger-stadt/buergerschaftliches-engagement/freiwilligenboerse/

Wenn du eine interessante Stelle gefunden hast, dann kontaktierst du unbedingt Frau Rebekka Schnell, um das weitere Vorgehen zu koordinieren.

Es gibt keinen Bewerbungsschluss. Ein freiwilliges Engagement ist, je nach Verfügbarkeit, jederzeit möglich. 

Wie läuft die zeitliche Umsetzung ab?

Es gibt zwei Möglichkeiten das Praktikum zeitlich durchzuführen. Entweder verpflichtet man sich für eine Woche in den Ferien oder wöchentlich über einen Zeitraum von mindestens einem halben Jahr.  Bei erfolgreicher Vermittlung und Durchführung des freiwilligen Praktikums wird eine aussagekräftige Urkunde ausgestellt, die bei Bewerbungen vorgelegt werden kann.

Liste der möglichen Praktikumsstellen:

siehe zusätzlich die Liste der Freiwilligenbörse der Stadt Friedrichshafen: https://www.lachnit-software.de/query/iframe/input-output.php?agid=437&styleid=1&frametyp=2

Die Liste wird immer wieder aktualisiert und der Einsatz muss in jedem Fall mit Frau Rebekka Schnell abgesprochen und koordiniert werden.

Kontakt: schnell.rebekka(at)gzg-fn.de oder einfach direkt in der Schule auf mich zukommen!

Weltladen http://www.weltladen-fn.de/home/: Mithilfe bei Veranstaltungen

Die Zieglerschen, Geschäftsbereich Behindertenhilfe

Möglichkeit 1: Gruppenangebote (Bildungs-, Kultur- und Freizeitangebote) betreuen. Möglichkeit 2: Eventuell auch in der Einzelbegleitung, wenn kein Führerschein notwendig ist und es eher um „Betreuung zu Hause geht“ und der Freiwillige  mit Fahrrad, ÖPNV oder ähnlichem zu der Familie gelangen kann  (eher ab 10. Klasse).

culturverein caserne e.V.,Wir suchen engagierte, kulturinteressierte Menschen jeden Alters für den Abendverkauf von Eintrittskarten und den Verkauf von Getränken an der Theke im Kino Studio 17 und im Theater Atrium. Das Thekenteam darf umsonst an der jeweiligen Veranstaltung teilnehmen. Dienst von ca. 19 Uhr - 22 Uhr (je nach Veranstaltung). Der Zeitaufwand ist für einen Filmnachmittag ca. 3 Stunden von 14 bis 17 Uhr. Kino: Donnerstag, Samstag, Sonntag, Montag. Theater: Freitag oder Samstag.

Lebenshilfe, Begleitung von Menschen mit einer geistigen Behinderung (Freizeitgestaltung auch in Gruppen)

Liebenau https://www.stiftung-liebenau.de/ Teilhabe und ambulante Dienste

Unsere Kooperationspartner